Zwischen dualem System und ungeregelter Selbsthilfe 

Schmiede- und Metallgestalter in Europa kennen keine einheitliche Grundausbildung. Während im deutschsprachigen Raum das duale System festgeschrieben ist, gib es in einigen Ländern überhaupt keine Ausbildung. Das Erasmus+ Projekt »European Iron Academy« hat es sich zur Aufgabe gemacht, Übersicht zu schaffen und in einem zweiten Schritt Angebote zu vernetzen und gemeinsame Levels zu schaffen.

Eras5 web
Michael Ertlmeier aus Kolbermoor gibt jungen Metallgestaltern Hinweise zur Planung

Weiterlesen...

Qualität beim Denkmalschutz: Was bedeutet das länderübergreifend?

Der Internationalen Fachverband Gestaltender Schmiede e.V. (IFGS e.V.) und die Niederländischen Gilde van Kunstsmeden (NGK) arbeiten künftig zusammen. Ziel: In beiden Ländern anerkannte Berufsausbildungen in der Metallgestaltung. In den Niederlanden gibt es etwa keine Ausbildung zum Restaurator für Metallobjekte - hier arbeiten Aufraggeber, Betriebe und Behörden in einer Stiftung eng zusammen, um gute Qualität zu gewährleisten.

IFGS und NGK im Gespraech we
Nachbarschaftliche Kooperation beschlossen: Mitglieder von IFGS und NGK im Gespräch

Weiterlesen...

Ungeliebte Europanorm wird überarbeitet

Nach wie vor herrscht Unsicherheit in Bezug auf die EN 1090-1 – HEPHAISTOS berichtete mehrfach – wegen zahlreicher Unklarheiten und Fragen zum Anwendungsbereich. Die Norm wird daher bis 2018 überarbeitet, aber es liegen jetzt schon (nicht abschließende) Listen mit Bauteilen vor, die in den Anwendungsbereich fallen bzw. nicht fallen.

Die europäische Produktnorm EN 1090-1 bezieht sich auf tragende Bauteile aus Stahl und Aluminium. Auf ihrer Grundlage erfolgen die Leistungserklärung und die CE-Kennzeichnung dieser Bauteile. Die Norm, die für serien-, aber auch für nicht seriengefertigte Teile gilt, wurde vom CEN – European Comittee for Standardization –, genauer gesagt, vom technischen Gremium CEN/TC 135 erarbeitet.

Wie im Newsletter 2/2017 des Deutschen Institutes für Bautechnik (unter www.dibt.de) zu lesen ist, hat aufgrund der Kritik nicht nur durch Hersteller, der Anwendungsbereich der EN 1090-1 sei nicht ausreichend definiert, das CEN/TC 135 einen Technical Report erstellt (»Guidelines on implementing EN 1090-1:2009+A1:2011«). Neben Ausführungen zum Anwendungsbereich der Norm enthält er Listen mit Bauteilen, die in bzw. nicht in den Anwendungsbereich fallen.

en 1090 aktuell
Auf jeden Fall ein tragendes Teil, dieses Geländer, auf dem Pippo Contarino sitzt. Also EN 1090?

Weiterlesen...

Ein neues Highlight für Ulm

Am 1. Juni 2017 treffen sich in Ulm nicht nur Spezialisten rund um das Thema EDV, Software und Computer: Auch Firmen aus der Werkzeugbranche, Befestigungstechnik und dem Halbzeughandel haben sich angekündigt. "Metallbearbeiter, die sich mit Software für Büro und Werkstatt befassen, sind innovativ und gehören zu einer wertvollen Kundenzielgruppe", erklärt einer der Aussteller.
Mit einem Impuls-Vortrag um 13.30 Uhr bekommt die Veranstaltung ein zusätzliches Highlight: In diesem Jahr geht es um den aktuellen Stand bei Zertifizierungen wie zum Beispiel nach DIN EN 1090.


Banner 583x169

Weiterlesen...

In der Ausgabe 3/2017 von HEPHAISTOS, die Anfang Mai erscheint, berichten wir über folgende Themen:

hep 3 2017 web
  • Editorial: Das Neue bleibt neu nicht, und alt nicht das Alte...
  • Neuer Präsentationsstand des Bundesverbandes Metall
  • Leistungsschau und Preisverleihung "Die Gute Form 2017"
  • Diese Zaunfüllungen erinnern an Klöppelarbeiten - "Spitze mal anders"
  • Iron Camp 2 über die Zukunft des Schmiedehandwerks
  • Vor 25 Jahren wurde der IFGS gegründet
  • Neuer Wettbewerb bei der Weltmeisterschaft in Stia
  • Bürokratie stoppt Rundflug der Tänzer
  • Aus einer Weltmeister-Zeichnung wird ein Abfallbehälter
  • Einblicke in den Lehransatz der HAWK Hildesheim
  • Ausbildung: Zwischen dualem System und ungeregelter Selbsthilfe
  • Neue Serie "Aus- und Fortbildung für Metallgestalter"
  • Restaurieren: Werkstattbesuch bei Martin Wilperath
  • Qualität im Denkmalschutz: Was bedeutet das?
  • Seminar zu historischen Schlössern
  • Aktueller Stand in Sachen EN 1090-1
  • Metallgestaltung als Angebot ehrenamtlicher Flüchtlingshilfe
  • Muslimische Friedhöfe und Grabzeichen in Mitteleuropa

Weitere Inhalte der neuen Ausgabe lesen Sie hier!

Weiterlesen...

spritzduese metacap

Die Spritzpistole der Metacap GmbH

Der ehemalige Schiffsinspektor Gerhard Schickhardt kannte die Bedingungen, unter denen Männer im Schiffsbau mit Farben gearbeitet haben. Sie reinigten sich damals die Haare zum Teil mit Nitro-Verdünnung.

So entstand die Idee vor mehreren Jahrzehnten, ein neues Farbspritzverfahren zu entwickeln, bei dem der lästige Sprühnebel vermieden werden kann.

Weiterlesen...

Stia weltmeisterschaft 2015

Die Regeln für die Weltmeisterschaft der Schmiede in Stia:

Immer wieder erreichten die Redaktion HEPHAISTOS Fragen zu den Regeln, die für die Weltmeisterschaft der Schmiede in Stia (31. August bis 3. September 2017) gelten.

Wir haben deshalb diese Regeln aus dem Englischen/Italienischen übersetzt und geben sie hiermit weiter. Sobald das generelle Thema bekannt ist, werden wir es an dieser Stelle veröffentlichen. Es wird etwa 4 Wochen vor der Meisterschaft offiziell von den Organisatoren bekannt gegeben. (Bisherige Themen zum Beispiel: Licht und Schatten, Sakrales, Evolution oder Masken usw.)

Die Regeln...

marcela kleckerova

Marcela Kleckerova, Mitbegründerin des Hefaiston-Schmiedetreffens auf der Burg Helfstyn ist am 3. Januar verstorben.

Sie hat zusammen mit dem Schmiedepapst Alfred Habermann 1981 das größte Treffen seiner Art auf der tschechischen Burg aus der Taufe gehoben. Von 1973 bis 2010 war Kleckerova Kastellanin auf Helfstyn. Sie hat sich mit viel Herzblut und Organisationstalent für die Schmiedeszene eingesetzt.

Marcela Kleckerova wurde für ihre Verdienste von Internationalen Fachverband Gestaltender Schmiede (IFGS) die Ehrenmitgliedschaft übertragen.

Am 11. Januar um 14 Uhr findet eine offizielle Verabschiedung im Kulturhaus Echo in Lipnik nad Becvou statt.

XIII. Internationales Symposium 2017 in Kolbermoor

2009 und 2013 waren zuletzt die Teams der Rennfeuer-Szene in Deutschland bei einem internationalen Symposium, 2017 ist es wieder so weit. Die heißen Öfen werden im oberbayerischen Kolbermoor aufgebaut.

Kolbermoor hat sich in den letzten 20 Jahren einen Namen mit seiner Biennale für Schmiede gemacht. Bei zwei dieser Schmiedefeste brannten in der oberbayerischen Stadt schon Rennfeuer und faszinierten die Zuschauer.

Im kommenden Jahr will die Stadt bei Rosenheim sich auch in die Reihe der zwölf Orte einreihen, die schon ein internationales Rennfeuer-Symposium veranstaltet haben.

Von Mittwoch, 2. bis Sonntag, 6. August lädt das Europäische Zentrum für Zeitgemäße Metallgestaltung e.V., das auch die Biennalen organisiert, zum XIII. Symposium der "Eisenmacher" ein.

rennfeuer frankreich2
փ–ffnen des Rennofens in Vileneuve d'Ascq, 2011

Weiterlesen...

buecher ergaenzung2016

Der November/Dezember-Ausgabe von HEPHAISTOS liegt die aktuelle Ergänzung zur HEPHAISTOS-Bücherzeitung bei.

Die Ergänzung ist gültig ab November 2016. Darin finden Sie unter anderem folgende Bücher, die nun endlich wieder lieferbar sind:

• Der Schmied am Amboss (Reprint des beliebten Standardwerks), Best.-Nr. 215, 26,90 Euro 
→ DIREKT HIER BESTELLEN

• Die Kunstschlosserei (Reprint des bekannten Lehr- und Handbuches), Best.-Nr. 074, 36,90 Euro 
→ DIREKT HIER BESTELLEN

• Messer machen wie die Profis (Das Einsteigerbuch für Messerliebhaber), Best.-Nr. 425, 19,99 Euro 
→ DIREKT HIER BESTELLEN

Außerdem unter anderem neu dazugekommen:
• Kreatives Schmieden (Grundlagen des Schmiedens. Werkzeuge. Projekte.), Best.-Nr. 429, 19,95 Euro 
→ DIREKT HIER BESTELLEN

Die Ergänzung können Sie hier als PDF-Datei downloaden.