In der Ausgabe 2/2018 von HEPHAISTOS, die Anfang März erscheint, berichten wir über folgende Themen:

hep 2 2018 400px
  • Editorial: Eine Auszeit tut gut...
  • HEPHAISTOS-Team wagt sich an den Amboss
  • "Altes Eisen" - dokumentiert und restauriert vom Azubi?
  • Jiri Dudek mit seinem Skulpturenzoo
  • Herstellung einer Großplastik mithilfe eines Industriebetriebes
  • Luchs-Mahnmal erinnert an gefährdete Gattung
  • Metallenes Wahrzeichen für ein modernes Restaurant
  • Bauarbeiten auf der Burg - Helfstyn wird attraktiver
  • Kunstzentrum in Santa Fe zeigt Schmiede auf dem Kopf
  • Innerbetriebliche Auslobung der Firma Breidenbach
  • Verzinkte Stahlobjekte deutscher Gestalter prämiert
  • XII. Biennale der Schmiede in Kolbermoor vom 2. bis 5. August
  • Einblicke in den Lehransatz der HAWK Hildesheim
  • 8. Internationales Schmiedetreffen in Savignano sul Rubicone
  • Geglückte Premiere: Erste Ansbacher Schmiedeweihnacht
  • Geschichte: Reinhold Rademacher begründete den Ruf schwedischen Stahls
  • Eine herausragende Gestalt unter europäischen Kunstschmieden
  • Workshop: Anfertigung einer Gardinenaufhängung
  • Teil 3: Von Holzkohle, Steinkohle und Koks
  • Bestattunskultur im Wandel der Zeiten: Urnengrabzeichen

Weitere Inhalte der neuen Ausgabe lesen Sie hier!

Weiterlesen...

„Geschmiedetes Metall beansprucht seinen Platz in der zeitgenössischen Kultur”, so die Ausstellungs-Kuratorin Delyth Done in ihrem Überblick zur Schau. Von Hereford nach Ybbsitz und dann nach Memphis reisen die beeindruckenden Kunstschmiedeexponate von 15 renommierten zeitgenössischen Metallkünstlern (HEPHAISTOS berichtete in Ausgabe 4/2017). Das Schmiedezentrum Ybbsitz ist stolz darauf, die Avantgarde der zeitgenössischen Schmiedekunst bis Ostern im Haus FeRRUM unterbringen zu dürfen.

IMG 7654web
Ausstellung "Forge" (Foto: Delyth Done) 

Weiterlesen...

Im Rahmen der Gartenschau „Natur in Wassertrüdingen“ ist ein Wettbewerb zur Gestaltung von Grabmälern auf einem Musterfriedhof ausgelobt. Neben klassischen Urnen-, Einzel- und Doppelgräbern soll es auch eine Gemeinschaftsgrabanlage geben, die nach der Gartenschau von der Stadt Wassertrüdingen angekauft werden soll. Metallgestalter, Steinmetze, (Landschafts)Architekten und Künstler erhalten die Wettbewerbsunterlagen unter: http://www.wassertruedingen2019.de/de/ausschreibungen/, Rückfragen an Tina Heigl, Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. , Tel.+49(0)9832/70860-20.
Bewerbungsschluss ist der 3. April.

Das vielfältige Schaffen Achim Kühns gesammelt in einem Buch!

»Achim Kühn – Werkverzeichnis« dokumentiert ein halbes Jahrhundert Schaffen des Berliner Metallgestalters und -restaurators. 1967 übernahm Achim Kühn die Atelier-Werkstatt seines verstorbenen Vaters Fritz Kühn – und führte nicht nur vorhandene Aufträge konsequent fertig aus, sondern bereichert die Szene seitdem mit einer einzigartigen Formensprache, die es versteht, alte und moderne Techniken der Metallbearbeitung zeitgemäß zu verbinden.
Ein ausführliches Werk über das Wirken von Achim Kühn, mit über 750 Bildern.

Kuehn Werkverzeichnis 400px

Weiterlesen...

 PSE Neuschmid 0095 web

Im Januar verstarb der Schmied von Erl, Hans Neuschmid. Zusammen mit seiner Frau Burgi war er Besucher vieler Fach-Veranstaltungen und Schmiedetreffen. Mal aktiv, wie beim traditionellen Radreifenaufziehen bei der Biennale von Kolbermoor, ein andermal als aufmerksamer Beobachter. Vom ersten Tag an war er mit Rat und Tat zur Stelle im Organisationsteam der Biennale. Dort wird der „Nachbar-Ausländer aus Tirol“ wie er sich selbst einmal bezeichnete besonders fehlen. Aber auch beim Internationalen Fachverband Gestaltender Schmiede (IFGS) hat der Schmied aus dem Festspielort eine Lücke hinterlassen. Viele Mitglieder werden sich noch an die Jahresversammlung 2008 in Erl erinnern, die Johann zusammen mit seiner Frau ausrichtete. Vor einiger Zeit schon hatte Neuschmid seine mitten im Ort befindliche Schmiede an seinen Sohn Johann jun. übergeben. Trotzdem blieb er mit Herzblut bei der Sache und immer interessiert am Schmieden. Johann Neuschmid ist auf dem Dorffriedhof in Erl bestattet. Dort, wo er über viele Jahre individuelle Grabmäler für Verstorbene gestaltet hat. Und in Blickweite zum Festspielhaus, wo er hin und wieder als aktiver Schmied und Mitwirkender bei den Aufführungen dabei war.

JB Titel 2018 schwarz

MetallDesign 2018

HEPHAISTOS Jahrbuch, u. a. mit Claudio Bottero (I)
Preis: 45,00 €, Bestellnr.: 444

→ direkt hier bestellen ...
  metall design 2017 cover

MetallDesign 2017
HEPHAISTOS Jahrbuch, u. a. mit Bernhard Witsch (A)
Preis: 42,00 €, Bestellnr.: 412

→ direkt hier bestellen ...
metall design 2016 cover

MetallDesign 2016
HEPHAISTOS Jahrbuch, u. a. mit Tim Cisneros (USA)

Preis: 42,00 €, Bestellnr.: 411

→ direkt hier bestellen ...

Neuerscheinung aus dem Verlag HEPHAISTOS:

MetallDesign 2018 feiert Jubiläum!

Soeben ist die 20. Ausgabe der Jahrbuch-Serie MetallDesign erschienen. Die Reihe stellt Metallgestalter und Schmiede aus der ganzen Welt vor und geht auf deren spezielle Neigungen, Arbeitsweisen und Gestaltungsideen ein. 

Inzwischen sind über 200 Metallhandwerker und Künstler aus 16 Ländern mit ihren Arbeiten in den Jahrbüchern portraitiert worden. In der Ausgabe 2018 finden Sie Portraits der deutschen Metallgestalter Andreas Hafen, Alfred Bullermann, Hubertus Dünnebacke und Ulrich Schmied. Aus Luxemburg kommt der Schmied Romain Schleich, aus Litauen Linas Lesciauskas, aus Italien Claudio Bottero, aus Japan Takayoshi Komine und aus Belgien Hugo Naegels.

JB Titel 2018 schwarz

Weiterlesen...