Seit 1989 zeichnet die Stahlindustrie in Deutschland alle drei Jahre herausragende Innovationen mit dem Stahl-Innovationspreis aus. Der Wettbewerb stellt die Innovationskraft der Stahlanwender heraus - und dazu zählen auch die Metallgestalter. Termin für die Bewerbung ist der 26. Januar.

Der Stahl-Innovationspreis bietet dem Werkstoff Stahl eine Bühne. Um seiner großen Anwendungsvielfalt gerecht zu werden, wird er in vier Kategorien ausgeschrieben: „Produkte aus Stahl”, „Stahl im Bauwesen”, „Stahl-Design” und „Stahl in Forschung und Entwicklung”. In allen Kategorien werden je drei Preise vergeben – insgesamt 60.000 Euro. Der Sonderpreis „Klimaschutz und Ressourceneffizienz“ gilt einer Stahl-Innovation, die dazu beiträgt, Energie und Material einzusparen. Jeder kann mitmachen, der eine neue Idee rund um den Werkstoff hat - Handwerker, Techniker und Konstrukteure bis hin zu Architekten, Designern, Forschern und Erfindern sein. Es gelten folgende Bedingungen
• Die Teilnahme am Stahl-Innovationspreis 2018 ist kostenfrei
• Jeder Teilnehmer kann beliebig viele Projekte einreichen.
• Die eingereichten Projekte müssen in den letzten fünf Jahren in Deutschland entwickelt worden sein.
• Der Teilnehmer muss über das Urheber- bzw. Nutzungsrecht für das/die Projekt/e verfügen.
• Teilnahmeberechtigt sind Personen, Unternehmen, Institutionen sowie Kooperationen von Wissenschaft und Wirtschaft mit Sitz in Deutschland.
• Jeder Teilnehmer erhält pro Projekt zwei Präsentationstafeln, auf denen das Projekt, ggf. ergänzt durch Fotos und Skizzen, zu beschreiben ist.
• Digitale Einreichungen sind ebenfalls möglich.
Für eine prämiere Arbeit - ob innovatives Messer, Stahltreppe, Geländer bis hin zu einer Stahlbrücke – gibt es Preisgeld, Urkunde und Sachpreis. Die prämierten Projekte werden in einer Dokumentation und im Rahmen eines Festakts mit Ausstellung im Juni 2018 in Berlin präsentiert.
Die Redaktion empfiehlt den HEPHAISTOS-Jüngern, die glauben, die Voraussetzungen zu erfüllen zu können, dringend, sich zu bewerben. Der Aufwand ist überschaubar. Aber es eilt: Einsendeschluss ist der 26. Januar 2018. 


Info:
Wirtschaftsvereinigung Stahl
Sohnstr. 65
40237 Düsseldorf
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.
www.stahlinnovationspreis.de